Prof. Dr. Eugénia da Conceição-Heldt

Raum: H.403
E-Mail: eugenia.heldt@hfp.tum.de

www.eugenia-heldt.eu

 

Sekretariat:
Raum: H.402
Telefon: 089/907793 - 011
E-Mail: governance@hfp.tum.de

Résumé

Seit dem 01. Juli 2016 hat Prof. da Conceição-Heldt den Lehrstuhl für European and Global Governance an der Hochschule für Politik der TU München inne. Die Forschungsschwerpunkte von Eugénia da Conceição-Heldt umfassen folgende Bereiche: Übertragung von Kompetenzen an internationale Organisationen; Europäische Integration; Global Economic Governance; Zwei-Ebenen-Ansatz; Verhandlungsanalyse; Accountability im digitalen Zeitalter; sowie politische und technische Disruptionen.

Prof. da Conceição-Heldt promovierte in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und habilitierte sich an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie war von März 2012 bis Juni 2016 Inhaberin des Lehrstuhls für Internationale Politik an der TU Dresden. Sie war unter anderem am Center for European Studies der Harvard University, am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz und am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung tätig. Von 2016 bis 2021 war Prof. da Conceição-Heldt Reformrektorin der Hochschule für Politik München sowie (Gründungs-)Dekanin der TUM School of Governance.

Sie hat mehr als 35 peer-reviewed Zeitschriftenartikel und vier Monographien publiziert sowie Sonderhefte in peer-reviewed Zeitschriften herausgegeben. Ihre Arbeiten wurden unter anderem in folgenden Zeitschriften veröffentlicht: Journal of Common Market Studies, Journal of European Public Policy, Review of International Political Economy, Negotiation Journal, International Negotiations, International Politics, Journal of Comparative Policy Analysis, Global Society und Politische Vierteljahresschrift.

Publikationsliste

Lebenslauf

Webseite

Auszeichnungen

  • 2022: Gastprofessur an der Princeton University, School of Public and International Affairs
  • 2019: Medaille für besondere Verdienste um den Freistaat Bayern in Europa und der Welt
  • 2015: Fulbright Fellowship am Center for European Studies, Harvard University
  • 2012: Consolidator Grant vom Europäischen Forschungsrat (ERC) in Höhe von 1,3 Millionen Euro
  • 2010: Heisenberg-Stipendium, Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • 2009: Calouste Gulbenkian Fellowship, Johns Hopkins University, School of Advanced International Studies, Washington D.C. (abgelehnt)
  • 2007-2008: Jean Monnet Fellowship, Europäisches Hochschulinstitut Florenz